vita

Claudia Max studierte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Literaturübersetzen mit dem Schwerpunkt Anglistik/Amerikanistik. Seit 2008 ist sie freiberufliche Literaturübersetzerin und hat bisher ca. 70 Werke aus dem Englischen übertragen. 2010 war sie Stipendiatin der Berliner Übersetzerwerkstatt, ihre Arbeit wurde mehrfach mit Stipendien des Deutschen Übersetzerfonds ausgezeichnet. Der von ihr übersetzte Roman Firekeeper's Daughter von Angeline Boulley ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2023 nominiert.

Sie lebt in Berlin, arbeitet aber überall, denn am liebsten ist sie auf Reisen – in Büchern und in der Welt. Am Übersetzen begeistert sie der Wechsel der Welten und Genres, besonders freut sie sich über Projekte, die sich für eine offene Gesellschaft einsetzen. Außerdem liebt sie Geschichten über Menschen, die aufbrechen und sich neu erfinden.

Pronomen: she/her