Erschienen!

Bloß nicht auffallen! Nach dieser Devise lebt Daniel, der einfach nur ein ganz normaler Dreizehnjähriger sein will. Deswegen hofft er die meiste Zeit, dass niemand seine seltsamen Angewohnheiten bemerkt. Erst die Freundschaft mit Sara hilft ihm, seine Zwangsstörung anzunehmen und anzugehen.

Wesley King weiß, worüber er schreibt, Zwangsstörung ist auch in seinem Leben ein Thema. Doch er macht jungen Lesern Mut, dass es kein unüberwindbares Hindernis darstellen muss, 'anders' zu sein.

 

 

 

 

Berlin, 18.01.2017