Schlussfolgerungen

Gerhard Henschel hört sich für die SZ im Prekariat um. Irritierend: Im Artikel ist von einem 57-jährigen freien Übersetzer die Rede, dessen "Frau in ihrem Normalarbeitsverhältnis (voll und fest) mehr verdiene als er. So sei er nicht mehr gezwungen, jeden "Drecksauftrag" anzunehmen".

Wieso lautet die Schlussfolgerung, dass die Übersetzerin einen Scheich heiraten muss?!?

 

Berlin, 23.01.2017